05151-404 348
info@gartenland-vollmer.de
Mo-Fr 8-18 Uhr
Sa 8-14 Uhr
So 10-12 Uhr
Auf dem Rübencampe 2
31789 Afferde
Wenn die Erde lacht,
schmückt sie sich mit Blumen.
Blumenstrauß

Neuigkeiten und Events

Freundliche Übernahme!

Im April diesen Jahres hatte der elterliche Produktionsbetrieb, die Gärtnerei Vollmer in Herkensen, 70-jähriges Jubiläum. Nun war es auch an der Zeit, die Geschicke an die nächste Generation zu übergeben.

Ich habe nunmehr den Produktionsbetrieb gepachtet und die Geschäftsleitung übernommen. Eigentlich bleibt aber alles, wie es ist; die Eltern sind weiterhin im Betrieb tätig, alle Märkte werden weiterhin beschickt – Business as usual – also... Es würde mich freuen, wenn Sie uns auch weiterhin Ihr Vertrauen schenken! Bis demnächst im Gartenland Vollmer Ihre Kerstin Schaumäker-Vollmer

Lieblingsplätze mit Rosen

Pflegetipps für eine lang anhaltende Blütenpracht

In jedem Garten gibt es Lieblingsplätze. Hier zieht man sich gerne zurück, ob alleine oder gemeinsam mit Freunden oder der Familie. Doch egal, ob gemütliche Sitzecke oder gesellige Terrasse - mit üppig blühenden Rosen lassen sich sogar triste Gartenecken in einen Lieblingsplatz verwandeln. [b]Rosenhecken als Sichtschutz[/b] Um einen Lieblingsplatz mit Rosen zu gestalten, sollte man auf die passenden Sorten achten. Fast alle Sorten bis auf Kletterrosen lassen sich als Hecke pflanzen. Während Zwergrosen eher niedrige Hecken bilden, können Strauchrosen auch als Begrenzung oder als Sichtschutz dienen - darunter fallen etwa die bis zu zwei Meter hoch wachsenden Starlet- oder die noch einen Meter größeren Pracht- und Hagebuttenrosen. Mit Spalieren oder Rosenbögen tragen aber auch Kletterrosen zu einem lauschigen Plätzchen im Garten bei. Man sollte sich auf eine oder wenige gleichartige Sorten beschränken, um eine möglichst harmonische Wirkung zu erzielen. [b]Sommerschnitt für üppige Blütenpracht[/b] Der Sommerschnitt sorgt bei öfter blühenden Gartenrosen für eine üppige und farbenfrohe Rosenpracht. Denn das regelmäßige Ausschneiden verwelkter Blüten regt die Rose an, neue Blütenknospen zu treiben und nicht zu früh Hagebutten zu bilden. Das Entfernen verwelkter Blüten ist aber auch eine Pflegemaßnahme, die die Pflanze vor der Verbreitung von Pilzerkrankungen schützt. Edelrosen sollten einen Fingerbreit unterhalb der alten Blüte über dem nächsten reifen Fünferblatt geschnitten werden. Für die in Dolden blühenden Beet,-, Strauch- und Kletterrosen wird empfohlen, die verblühte Einzelblüten zu entfernen, bevor die ganze Dolde abgeblüht ist und sie wie bei den Edelrosen heruntergeschnitten wird. Nach dem ersten starken Blütenflor, wird es Zeit für eine Düngung. Die letzte Düngergabe erfolge im Juli, damit die Rosenpflanze Kraft für die Knospenbildung und ausreichend Zeit zur Ausreifung und Verholzung der Triebe hat, um den Winter gut zu überstehen. Pflanz- und Pflegetipps gibt es unter [url=http://www.rosen-tantau.com]www.rosen-tantau.com[/url] Foto: djd/www.rosen-tantau.com/Jenkins Fotografie .

Lichtblicke im Schatten

Die Begonie bringt auch auf schattigen Balkonen Farbe ins Spiel

Blumen brauchen Sonne, während im Schatten nur wenig wächst und gedeiht? Stimmt nicht ganz. Entgegen der landläufigen Meinung gibt es eine Reihe von schönen Pflanzen, die sich auch an schattigen und halbschattigen Standorten und Balkonen sehr wohl fühlen und mit prächtigen Blüten oder schmucken Blättern für Lichtblicke sorgen. [b]Begonien bringen Farbe ins Spiel[/b] Die Auswahl an Balkonpflanzen für schattige Lagen ist nicht besonders groß. Wie gut, dass es Begonien wie etwa die Begonia Beauvilia gibt, die mit zu viel Sonne und Hitze so gar nicht gut zurechtkommen. Auf Balkonen, die nicht von der Sonne verwöhnt werden, sorgt sie mit ihrer Blütenpracht dafür für Aufsehen. In sonnigem Gelb, feurigem Orange, leuchtendem Weiß und temperamentvollem Rot kommen ihre mit Blüten übersäten, herabhängenden Triebe in Ampeln und Balkonkästen besonders gut zur Geltung. Begonien bevorzugen eine nährstoffreiche, gut wasserdurchlässige Erde. Überschüssiges Wasser sollte zudem gut ablaufen können, denn Staunässe verträgt die Pflanze weitaus schlechter als kurze Trockenzeiten. Wenn sie alle 14 Tage etwas Flüssigdünger erhält und darüber hinaus gelbe Blätter und welke Blüten regelmäßig entfernt werden, belohnt sie das von Mai bis Oktober mit reichlich neuen Knospen. [b]Robuste Stauden für den Schattengarten[/b] In heißen Sommern weiß man einen schattigen Garten besonders zu schätzen, denn unter dem Blätterdach von Bäumen herrschen angenehme Temperaturen. Allerdings ist hier nicht nur der Lichteinfall gering, es kann auch Probleme mit der Wurzelkonkurrenz geben. Große, Schatten spendende Bäume beanspruchen einen Großteil des Bodenvolumens, so dass es andere Pflanzen schwer haben, sich hier zu etablieren. Eine harmonische Ergänzung zu Farnen und Gräsern, die ohnehin gut mit den besonderen Bedingungen eines Schattengartens zurechtkommen, sind Hortensien und eindrucksvolle Blattschmuckstauden wie Herzblatt-Lilie oder Hosta Hybriden, die schattige und halbschattige Plätze bevorzugen. Foto: djd/www.as-garten.de

So kommen Pflanzen gut durch den heißen Sommer

Welche Erde hilft bei Pflanzgefäßen und was bei Beeten?

Hobbygärtner erinnern sich noch gut: Der letzte Sommer war besonders trocken. Glaubt man aktuellen Studien, so wird auch der Sommer 2019 von wenig Regen und sehr hohen Temperaturen gekennzeichnet sein. Gartenliebhaber sollten ihren Balkon- und Beetpflanzen über Trockenperioden hinweghelfen, indem sie diese in passende Erde einpflanzen beziehungsweise mulchen. [b]Pflanzen in Kübeln und Balkonkästen[/b] Bunte Blumen wie Chrysanthemen, Fleißige Lieschen oder Begonien werden oft in Balkonkästen, Blumenampeln, Kübel oder Schalen gepflanzt. Hier trocknen sie durch Hitze, Sonne und Wind allerdings schneller aus als Pflanzen, die im tiefen Erdreich wurzeln können. Daher sollten sie in tonhaltige Erden stehen. Denn frischer Naturton speichert nicht nur Regen- und Gießwasser besser als Standarderden, auch gleicht er Schwankungen im Wasser- und Nährstoffangebot während Hitzeperioden oder Starkregen ab. So können Gärtner ihren Gießaufwand und Wasserverbrauch deutlich reduzieren. "Mit solchen tonhaltigen Erden erzielen auch eher unerfahrene Hobbygärtner größere Erfolge - sei es ein gesundes Wachstum, kräftiger Blütenflor oder eine reiche Obst- und Gemüseernte", sagt Dipl.-Ing. agr. Christian Günther von frux. Beim Kauf sollte man allerdings darauf achten, dass es sich um Pflanzerde handelt, der frischer Naturton beigemischt ist. Tongranulat oder -mehl bringen entsprechende Erfolge nicht verlässlich. Zum Beispiel unter [url=http://www.frux.de]www.frux.de[/url] finden Gärtner weitere Pflanz- und Pflegeanleitungen sowie einen kostenlosen Gartenkalender. [b]Gemüsebeete und Blumenrabatten[/b] Bei Gemüsebeeten und Blumenrabatten ist eine andere Grundlage sinnvoll. Um hier das schnelle Austrocknen im Sommer zu verhindern, sollten diese Flächen gemulcht werden. Im Fachhandel gibt es Mulchmaterial, das sich auch zum Abdecken von Flächen mit empfindlichen Gehölzen und Beeten oder Rabatten in Hanglage eignet und außerdem als Bodenverbesserer dient. Dieser spezielle Stauden- und Rosenmulch ist torf- und gerbsäurefrei und bleibt auch bei starkem Wind und Regen stabil dort liegen, wo er hingehört. Er muss bei einer neuen Bepflanzung nicht erst abgetragen werden, sondern kann in den Unterboden eingearbeitet werden. Qualitativ hochwertige Blumenerden für Balkon- und Beetblumen sowie Mulchmaterial sind in Gartencentern, Gärtnereien oder Baumschulen erhältlich. Foto: djd/frux / Einheitserde Werkverband e.V. Quelle: frux / Einheitserde Werkverband e.V.

Frisch vom Feld ins Gartenland

Beste Sorten und beste Qualität werden unter Glas, wie auch im Freiland produziert.

Wir bieten Ihnen eine große Auswahl aus regionalen Produkten und saisonalen Pflanzen und Schnittblumen aus eigener Produktion an (ca. 80% machen wir selber). In der Zeit April bis Juni gibt es ein großes Sortiment an Beet- und Balkonpflanzen, Gemüsepflanzen und Stauden für Garten, Terrasse und Balkon. Beispielsweise Petunien, Geranien, fleißige Lieschen, Eisbegonien, eigentlich alles, was man in Balkonkasten pflanzen kann. Wir freuen uns auf Ihren Besuch Ihr Team vom Gartenland Vollmer

Frisch aus der Gärtnerei Vollmer

Unsere Ware kommt direkt aus der elterlichen Gärtnerei, die am Wochenende ihr 70-jähriges Jubiläum feiert. Wir laden Sie herzlich ein zum Tag der offenen Gärtnerei. Beim Gewinnspiel mitmachen und Gutscheine über 270 €, 170 € oder 70 € gewinnen.

Vor genau 70 Jahren wurde der Betrieb gegründet. Die Gärtnerei bietet ganzjährig viele eigene Produkte an. Hier ist noch ein Unternehmen, das unter Glas, wie auch im Freiland seine Produkte heranzieht. 12 Mitarbeiter stehen für diese aufwendige, aber auch schöne Arbeit täglich zur Verfügung. In den Wintermonaten werden 30.000 Tulpen, beste Sorten und beste Qualität produziert - eine sehr arbeitsintensive und aufwendige Zucht. Primeln, Stiefmütterchen, Hornveilchen, Bellies, Vergissmeinnicht und Narzissen erweitern das eigene Angebot in dieser Zeit. Von April bis Juni folgt ein großes Sortiment an Beet- und Balkonpflanzen, Gemüsepflanzen und Stauden für Garten, Terrasse und Balkon. In den Sommermonaten verlagert sich die Produktion und Arbeit auf das Freiland. 30.000 Sonnenblumen, 5.000 Gladiolen, 100.000 Dahlien und viele andere Sommerblumen, wie Astern, Zinnien, Löwenmaul, Bartnelken und Chrysanthemen wachsen auf dem Feld und warten darauf, geerntet zu werden. Täglich frisch werden diese Blumen geschnitten und über die Wochenmärkte verkauft. Springe, Salzhemmendorf, Hameln, Gehrden, Bad Nenndorf und Bückeburg werden als Märkte angefahren. Diese Kunden haben das Glück, die täglich frisch geernteten Blumen kaufen zu können. Sie bekommen aber auch unsere frische Ware bei mir im Gartenland Vollmer in Afferde, das ich seit 2002 leite. Weiter finden Sie eine große Auswahl an Beet- und Balkonpflanzen, mediterranen Pflanzen, Stämmchen, Kräutern und eine große Auswahl an getopften Gemüsepflanzen. An beiden Aktionstagen sorgen das DRK Herkensen, und die Freiwillige Feuerwehr Herkensen für Ihr leibliches Wohl. Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch! Familie Vollmer

Tag der offenen Gärtnerei

Anlässlich unseres 70-jährigen Jubiläums sind Sie herzlich eingeladen, mit uns zu feiern. Mit tollen Aktionen & Angeboten.

Tag der offenen Tür Am Samstag, den 27. April ab 8.00 Uhr und Sonntag, den 28. April ab 10.00 Uhr, sind Sie herzlich eingeladen, mit uns unser 70-jähriges Jubiläum zu feiern. Freuen Sie sich auf eine große Auswahl an Beet- und Balkonpflanzen, Ampeln, mediterrane Pflanzen, Stämmchen, Büsche uvm. Für Ihr leibliches Wohl sorgen das DRK und die Feuerwehr Herkensen. Machen Sie auch bei unserem Gewinnspiel mit und gewinnen Sie einen Gutschein über 270 €, 170 € oder 70 €! Außerdem erwarten Sie: * tolle Jubiläumsangebote * inspirierende Bepflanzungsbeispiele * kompetente Beratung von unserem Team Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Friedrich Vollmer & Team

Hochzeit im Frühjahr

Die Temperaturen steigen, die Sonne lacht und die "Hochzeitswilligen" planen den Tag Ihres Lebens! Da dürfen die Blumen natürlich nicht fehlen.

Wunderschönes aus Ihrer Erlebnisgärtnerei Ob Brautstrauß, Gestecke oder Tischdeko, wir machen den schönsten Tag Ihres Lebens noch schöner. Darüber hinaus finden Sie bei uns: * Floristik für jede Gelegenheit * Geschenke, Dekorationen und Keramik * Blumen und Pflanzen Kommen Sie zu uns und lassen Sie sich beraten. Das Team vom Gartenland Vollmer freut sich auf Sie Ihre Kerstin Vollmer-Schaumäker

Frühlingswunder hautnah erleben

Im Garten werden Kinder zu Entdeckern Foto: djd/Ferrero/thx

Im Frühling den heimischen Garten zu erkunden, fasziniert Kinder sehr: Gräbt man mit der Schaufel in der Erde, ringelt sich vielleicht ein dicker Regenwurm hervor oder es eilt ein Tausendfüßler auf seinen unzähligen Beinen über die Steine. Wie viele Punkte hat der Marienkäfer, der sich auf dem Blatt der Osterglocke sonnt? Ganz genau lassen sich kleine Krabbler unter der Becherlupe bestaunen. Neben Insektensummen hört man auch schon erste Vogelstimmen. Zwitschert da eine Meise oder ein Rotkehlchen? Und wie sehen die überhaupt aus? Die Antwort finden kleine Entdecker im Vogelbestimmungsbüchlein aus dem Geschenkset der Marke kinder. Dort ist auch ein Bausatz für ein Vogelhäuschen zum Selbergestalten enthalten und mit den Wachsstiften kann der Nachwuchs sein Heim für Piepmätze bemalen. [b]So fühlen Vögel sich im Garten wohl[/b] Geeignete Nistplätze in Efeu, Bäumen oder dichten Hecken machen den Garten vogelfreundlich. Eine Vogeltränke lockt ebenfalls gefiederte Sänger an. Dafür dient ein mit Wasser gefüllter Blumentopfuntersetzer, ein größerer Stein bildet eine Insel in der Mitte. Vorsicht: Die Tränke an einem gut einsehbaren Ort aufstellen. Das hält Katzen als Gäste und so potentielle Gefahr für die Vögel fern. Neben Tieren lieben Kinder bunte Blumen und schnellwachsende Pflanzen. Selbstgezogene Erdbeeren naschen sogar Gemüsemuffel gerne. Und Gärtnern ist kinderleicht. [b]Umgraben, Einpflanzen, Gießen[/b] Gemeinsam mit den Großen die Erde umgraben, Samen ausstreuen, Pflanzen einsetzen und jetzt noch kräftig gießen - beispielsweise mit der eigenen kleinen Gießkanne der Marke kinder. Die kleine Kanne mit dem Schokohasen darin gibt es in fünf verschiedenen Farben. Nun gilt es abzuwarten, was da aus der Erde wächst. Wichtig: Um Dreikäsehochs auf Entdeckungstour im Garten vor Gefahren zu schützen, sollten Erwachsene im Frühling Bäume auf morsche Äste testen und umherliegendes Schnittgut auf Dornen überprüfen. Zudem müssen scharfkantige und elektrische Gartengeräte kindersicher verwahrt und wassergefüllte Bottiche abgedeckt sein. Quelle: Ferrero Deutschland GmbH, Frankfurt Foto: djd/Ferrero/thx

Zum Valentinstag

Am 14.2. ist der Tag, an dem Sie ihre/n Liebsten überraschen sollten.

Am Besten mit einem wunderschönen Blumenstrauß, der den Frühling ein Stück näher bringt. Oder, der Klassiker, rote Rosen, ganz nach Hildegard Knef: "Für mich soll's rote Rosen regnen". Für was Sie sich auch entscheiden, bei uns finden Sie in jedem Fall eine großzügige Auswahl schöner Blumen. Oder darf es mal etwas anderes sein? Wir haben auch eine breites Sortiment ausgewählter Dekoartikel. Schauen Sie doch einfach bei uns im Gartenland Vollmer in Afferde vorbei! Ihre Kerstin Vollmer-Schaumäker

scroll top